Einrichtungstipps vom Profi

lautsprecherDie Details machen das Design! Wenn man ein schönes Zuhause einrichten möchte, in dem man sich stets wohlfühlt und alles andere vergessen kann, dann sollte man bevor man überhaupt beginnt, Einrichtungsgegenstände zu kaufen, einen genauen Plan und eine Vision haben, die man verfolgt. Wenn man selbst nur wenige oder gar keine Ideen hat, sollte man sich eventuell auch an Designer richten, die dieses Handwerk erlernt haben.  

Räume sollten zu einem individuellen und coolen Look verschmelzen, was nur möglich ist, wenn man die richtigen Tricks kennt. Individuell, glamourös und mit vielen Ecken und Kanten, damit es einen Wiedererkennungswert hat. Vorhänge sind beispielsweise immer mutig, da sie schnell nach old fashion aussehen, allerdings bringen sie auch eine gewisse Atmosphäre in den Raum. Sie müssen auch nicht immer Weiß sein, da man gut und gerne auch leuchtende Farben auswählen kann, die sich vom restlichen Raum abheben. Man kann sich auch einfach seinen Lieblingsstoff aussuchen und sich dann einen Vorhang nähen lassen. Generell muss man aber immer auf die Stoffqualität achten, da dies für mehr Individualität sorgt. Auf Flohmärkten findet man außerdem immer besonders coole Vintage Produkte, die es sonst nirgends mehr zu kaufen gibt. Lampenschirme zum Beispiel können einem Raum einen komplett neuen Look verleihen. Der Mix aus Alt und Neu wird immer super gut ankommen. Zudem sind Lampen ohnehin super wichtig, um bestimmte Flecken hervorzuheben, indem man sie anleuchtet. Mit LEDs ist dies ganz einfach möglich. LED Leuchten verbrauchen außerdem sehr wenig Energie, weshalb man sie mit gutem Gewissen den ganzen Tag laufen lassen kann. Led Fluter kann man dann für den Außenbereich verwenden. Egal ob LED 12V, LED E27, LED Wandeinbauleuchte Treppenbeleuchtung oder LED Panel – es ist so oder so die beste Belichtungsvariante, die es derzeit gibt.  

Wenn es um die Wandfarbe geht, so sollte man sich gut überlegen, welche Farbe man nimmt, weil diese erst mal bleibt und nicht so schnell geändert wird. Eine Wandfarbe ist aber auch keine Entscheidung fürs Leben und wenn man sich an der Farbe nach 1-2 Jahren satt gesehen hat, kann man sie auch wieder selbst ändern oder ändern lassen. Man sollte hierbei stets hochwertige Farben verwenden, am besten von wirklichen Traditionsfirmen. Dann hat man eine hohe Dichte an Farbpigmenten und das Ergebnis wird viel schöner aussehen. Man sollte mit einem Kompass durch die eigenen 4 Wände laufen und wenn man weiß, wo die Sonne aufgeht, kennt man auch die Lichtverhältnisse besser. Zimmer, die nach Norden ausgerichtet sind, wirken vom Licht her kühler und deshalb sollte man diese in warmen Farben streichen.

Eine eigene Wohnung kaufen

Der Mensch hat viele Grundbedürfnisse. Eines dieser Bedürfnisse ist sicherlich ein Dach über dem Kopf zu haben. Was für viele das normalste der Welt ist ist für andere schon etwas problematischer, doch das ist ein ganz anderes Thema. Die meisten Menschen wohnen aktuell wohl zur Miete, doch wenn man sich das genau überlegt ist es jeden Monat weggeworfenes Geld. Kein Wunder, dass immer mehr Leute mit dem Gedanken spielen sich eine eigene Wohnung zu kaufen. Doch bevor es soweit ist müssen im Vorfeld unzählige Faktoren bedacht werden. Wie groß sollten die eigenen vier Wände sein? Will ich eine alte Wohnung, die ich ggf. selbst etwas sanieren muss oder kann ich mir vorstellen eine Wohnung in einem Neubau zu kaufen? Wie sieht meine finanzielle Lage aus, ist eine eigene Wohnung überhaupt im Budget? Gerade in Sachen Finanzen sollte man aber auch bedenken, dass das eigene Geld nicht gerade sicher auf der Bank liegt, denn die immer wieder steigende Inflation führt auch dazu, dass unser Geld weniger wert wird. Eine Investition in eine Immobilie ist derzeit nahezu die beste Möglichkeit sein Geld sicher anzulegen und im Zweifel sogar zu vermehren.

grinding-693598_640

Wenn dann der Tag des Einzugs in die neue Wohnung gekommen ist hat man es geschafft. Jetzt gilt es nur noch sich durch geschicktes Einrichten ein gemütliches Heim zu schaffen. In dieser Hinsicht sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Geschmäcker gehen hier aber ebenfalls komplett auseinander. Der eine mag es ganz schlicht und modern mit wenigen Accessoires, der andere hingegen mag es auffälliger und platziert überall in der Wohnung Kleinigkeiten wie Pflanzen oder Dekostoffe. Vor allem das Wohnzimmer sollte dabei gut durchdacht werden, denn es ist der Dreh- und Angelpunkt jeder Wohnung, wo sich das meiste Leben abspielt. Eine große gemütliche Couch ist ein Muss, doch vor allem sollen die Farbkombinationen einem ein wohliges Gefühl vermitteln. Ähnlich sieht es auch im Schlafzimmer aus, denn wer würde schon gerne in einem Zimmer aufwachen und aufstehen, welches einen kalten und tristen Eindruck hinterlässt wenn man die Möglichkeit hat es von vorne hinein zu einem gemütlichen Ort zu gestalten. Warme Farben sind dabei ein gutes Stichwort, denn Farben wie hellblau, grün oder hellgelb vermitteln uns eher ein Gefühl der Kälte. Allgemein muss dann aber doch jeder für sich selbst entscheiden, welche Einrichtung individuell am besten passt. Jeder hat seinen eigenen Geschmack und das ist auch gut so, denn so kommt keine Langeweile auf. Insgesamt ist eine Entscheidung zur Eigentumswohnung aber definitiv nicht schlecht, denn immerhin ist dann eine Stange Geld sicher angelegt.